Die besten Berlin Sehenswürdigkeiten

Berlin Sehenswürdigkeiten, Berlin Sights

Die besten Berlin Sehenswürdigkeiten

Die Millionenstadt, Hauptstadt und Metropole Berlin lädt zum Verweilen ein und hat wirklich für jede Besucherin und jeden Besucher etwas zu bieten. Ob geschichtsträchtige Orte, Wahrzeichen wie den Berliner Fernsehturm, das Brandenburger Tor oder den Reichstag Berlin, Kultur, Museen und Kunst oder einfach nur das Nachtleben mit Bars und Clubs. Bunt, groß und niemals langweilig! Hier erhalten Sie unsere Zusammenstellung der besten Berlin Sehenswürdigkeiten.

Berlin Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, UNESCO-Welterbestätten

Die deutsche Hauptstadt ist mit rund 3,7 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern auch die flächengrößte Gemeinde Deutschlands. Und sie ist außerdem die einwohnerstärkste Stadt der Europäischen Union. Die Metropole Berlin gilt als europäischen Weltstadt. Sie ist bekannt für Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften. Die Berliner Architektur, aber auch die vielen Festivals, das Nachtleben sind zudem weltweit bekannt.

Berlin | Geteilt und wiedervereint

Berlin hat eine lange Geschichte: Berlin wurde 1237 erstmals urkundlich erwähnt. Sie war in ihrer Geschichte Residenz- und Hauptstadt Brandenburgs, Preußens und Deutschlands. Sie ist weltbekannt durch die Teilung in Ost und West nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs durch die Siegermächte sowie dem Fall der Berliner Mauer 1989 und der damit verbundenen deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990.

Berlin Sehenswürdigkeiten & Attraktionen

Wer Berlin besucht, hat reichlich Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zur Auswahl. Es gibt Sehenswürdigkeiten, die bei einem Besuch der Hauptstadt nicht fehlen dürfen. Insbesondere die Wahrzeichen sollten auf keiner Liste fehlen.

Man kann sich sicher sein, dass ein Besuch nicht reichen wird, um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Um es Ihnen die Auswahl leichter zu machen, haben wir für Sie unsere Top 10 der Berliner Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die Sie nicht verpassen sollten.

  1. Berliner Fernsehturm
  2. Brandenburger Tor
  3. Reichstag Berlin
  4. Die Berliner Mauer mit East Side Gallery, Checkpoint Charlie, Gedenkstätte und Dokumentationszentrum
  5. Museumsinsel Berlin
  6. Berliner Dom
  7. Tierpark Berlin
  8. Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
  9. Schloss Charlottenburg in Berlin
  10. Gendarmenmarkt Berlin
  11. Potsdamer Platz

Berlin WelcomeCard – bis zu 50 % sparen

Profitieren Sie von Ermäßigungen von bis zu 50% auf eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten in Berlin und nutzen Sie dabei die öffentlichen Verkehrsmittel mit der Berlin WelcomeCard (AB oder ABC) um sich flexibel fortzubewegen.

Berliner Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm gehört zu den zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschlands und somit auch zu einen der Must-See Sehenswürdigkeiten Berlins. Er ist eines der Markenzeichen Berlins und prägt als Wahrzeichen die Skyline der Stadt. Vom Fernsehturm können Sie die ganze Stadt entdecken.

Brandenburger Tor

Ein weiteres Wahrzeichen ist das Brandenburger Tor. Dieses frühklassizistische Triumphtor, dass an der Westflanke des quadratischen Pariser Platzes im Berliner Ortsteil Mitte steht ist das Symbol der überwundenen Teilung und damit ein bedeutendes Wahrzeichen für die deutsche Wiedervereinigung. Mit der auf dem Tor krönende Skulptur der Quadriga gehört es zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf keinen Fall verpassen.

Reichstag in Berlin

Schon einmal dem Deutschen Bundestag bei der Arbeit zugeschaut? Das geht beim Besuch des Reichstags in Berlin. Der Reichstag Berlin steht am Platz der Republik in Berlin ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages. Die Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes können kostenlos besichtigt werden. Der zwischen 1884 und 1894 errichtete Reichstag gehört zweifelsohne zu den wichtigen Berlin Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.

Die Berliner Mauer

Nichts steht mehr für die Berliner Teilung und gleichermaßen für die Wiedervereinigung wie die Berliner Mauer selbst. Sie wurde ab dem 13. August 1961 errichtet um die DDR von West-Berlin hermetisch abzuriegeln. In der Nacht von Donnerstag, dem 9. November, auf Freitag, den 10. November 1989, nach über 28 Jahren ihrer Existenz wurde die Berliner Mauer wieder geöffnet. Heute lassen sich noch Teile der Mauer besichtigen. Unter anderem in der Gedenkstätte Berliner Mauer, welcher nun zentraler Erinnerungsort an die deutsche Teilung ist. Oder Sie besuchen das Denkmal East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain. Diese dauerhafte Open-Air-Galerie auf dem längsten noch erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer finden Sie in der Mühlenstraße zwischen dem Berliner Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke entlang der Spree. Wenn es die Zeit zulässt, empfehlen wir auch die Glienicker Brücke zu besuchen. Die Brücke war Schauplatz spektakulär inszenierter Agentenaustauschaktionen zwischen der USA und der Sowjetunion.

Museumsinsel

Wer Kultur sucht, kommt nicht um die Museumsinsel Berlin herum. Dieses im nördlichen Teil der Spreeinsel in der historischen Mitte Berlins bestehendes Bauensemble aus fünf Museen gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dazu gehören das Alten Museum, das Neue Museum, die Alten Nationalgalerie, das Bode-Museum und das Pergamonmuseum. In den fünf Museen können Sie vorwiegend die archäologischen Sammlungen und die Kunst des 19. Jahrhunderts besuchen.

Berliner Dom

Auf der Museumsinsel, am Lustgarten befindet sich der Berliner Dom. Der 1894 bis 1905 errichtete Bau ist eine evangelische Kirche und dynastische Grabstätte. Sie enthält die Hohenzollerngruft, welche fast das gesamte Untergeschoss des Berliner Doms einnimmt. Die flächenmäßig größte evangelische Kirche Deutschland zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins.

Tierpark Berlin

Mit knapp 8.000 Tieren auf 160 Hektar Fläche und rund 1,5 Mio. Besuchern jährlich ist der Tierpark Berlin der größte Erlebnis-Tierpark Europas. Er ist damit eine der größten Sehenswürdigkeiten Berlins. Der 1955 gegründete Tierpark liegt im Berliner Ortsteil Friedrichsfelde, im Ostteil der Stadt.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Eine weitere wichtige Kirche die zu den Sehenswürdigkeiten zählt, die sie nicht verpassen sollten, ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Diese 1891 bis 1895 erbaute Kirche wurde Auftrag von Kaiser Wilhelm II. zum Gedenken an seinen Großvater Kaiser Wilhelm I. erbaut. Das Baudenkmal steht auf dem Breitscheidplatz im Berliner Ortsteil Charlottenburg. Sie wurde 1943 schwer beschädigt. Es erfolgt jedoch kein Wiederaufbau, sondern das Kirchenschiff wurde abgerissen und nur die 71 Meter hohen Turmruine blieb als Mahnmal gegen den Krieg stehen. Es erfolgt jedoch ein Neubau eines vierteiligen Ensembles von 1959 bis 1963. Die Kirche zählt heute zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt.

Schloss Charlottenburg in Berlin

Als ehemalige Preußische Hauptstadt hat Berlin auch Schlösser zu bieten. Das Schloss Charlottenburg, welches 1695 bis 1791 errichtet wurde, ist eine ehemalige Sommerresidenz der Hohenzollern im Berliner Ortsteil Charlottenburg. Das Schloss zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlin und ist zudem die bedeutendste Schlossanlage Berlins.

Nicht weit von Berlin entfernt und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen liegt Potsdam mit dem Park Sanssouci, dem Schloss Sanssouci und vielen anderen Sehenswürdigkeiten. Wenn die Zeit besteht sollten Sie sich dieses preußische Versailles unbedingt anschauen.

Gendarmenmarkt

Der „schönster Platz Berlins“ soll der Gendarmenmarkt im Berliner Ortsteil Mitte sein. Machen Sie sich selbst ein Bild. Er erhielt den Namen von den dort angesiedelten Kürassierregiment Gens d’armes. An dem rund 3,3 Hektar große Platz liegen der der Deutsche und Französische Dom sowie das Schauspiel- bzw. Konzerthaus von Karl Friedrich Schinkel. Insbesondere zur Weihnachtszeit lädt der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt zum Verweilen ein.

Potsdamer Platz

Wer es moderner mag, der sollte den Potsdamer Platz in Berlin besuchen. Dieses an der historischen Straßenführung nach 1990 neu bebaute Terrain zählt zu den markantesten Orten der Stadt. Auf den 6,8 Hektar wurde ein ganzes Stadtviertel von Architekten geplant. Auf dem Areal (früher Niemandsland) zwischen Potsdamer Platz und Pariser Platz führte 1990 Roger Waters das Konzert The Wall auf. Heute stehen hier moderne Gebäuden wie der Kollhoff-Tower und das Sony Center, aber auch Skulpturen aus der Sammlung der Daimler AG. Zudem können Sie in den Potsdamer Platz Arkaden einkaufen, Cafés & Kinos besuchen.

Zudem lässt sich der Verlauf der ehemaligen Berliner Mauer durch in den Boden eingelassene Pflastersteine nachvollziehen.

In der Nähe des Potsdamer Platzes finden Sie zudem den Martin-Gropius-Bau, das Preußische Herrenhaus, Sitz des Bundesrates, das Denkmal für die ermordeten Juden Europas (Holocaust-Mahnmal) und das Brandenburger Tor.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten von Berlin:

Berlin mit Kindern

Berlin biete auch viel für einen Besuch mit Kindern. Wir haben für Sie hier die besten Berlin Attraktionen für Kinder zusammengetragen.

Tipp: Sparen Sie mit der Berlin Welcome Card und haben Sie freie Fahrt mit Bus und Bahn. Zusätzlich fahren drei Kinder bis 14 Jahre kostenlos mit. Und noch viel mehr: Zahlreiche Rabatte bei 200 Partner in Berlin bekommen Sie dazu. Jetzt weitere Informationen dazu erhalten!

Sightseeing-Touren – Stadtrundfahrten zu den Sehenswürdigkeiten in Berlin

getyourguide, tickets, BerlinUm einen ersten Überblick zu erhalten, empfehlen wir Ihnen einen geführte Berlin Sightseeing-Tour. Verschaffen Sie sich erst einmal einen Überblick und wählen dann aus den vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aus. Dies können Sie mit dem Bus, mit dem Boot oder auf geführten Segway oder Fahrradtouren machen. Viel Spaß in Berlin.

Weitere der besten Sehenswürdigkeiten der Welt finden Sie auf unserer city-sightseeing.info.

 

Eine Auswahl der besten Reiseführer für Ihre Berlin Reise und Tipps auf was bei der Auswahl geachtet werden sollte, finden Sie hier.